EHT überzeugt mit der ProfiPress

 

Der Teninger Werkzeugmaschinenhersteller EHT punktet mit einer neuen Baureihe von Abkantpressen, die einfaches Handling bei gleichzeitig perfekten Biegeergebnissen verspricht. Im Rahmen der „ProfiPress-Tage“ wurden die robusten Maschinen jetzt dem Fachpublikum vorgestellt.

 

Vom 25. – 27. April 2012 präsentierten die Teninger ihre neue ProfiPress-Baureihe potentiellen Kunden in persönlichen Gesprächen. Die Besucher hatten viel Zeit, die Welt der Biegetechnik und vor allem die ProfiPress näher unter die Lupe zu nehmen. Holger Ebin, Vertriebsleiter bei EHT, zeigte sich von der Resonanz beeindruckt: „Wir sind stolz, so viele Kunden hier nach Teningen gelockt zu haben und freuen uns schon über einige neue Aufträge“.

 

Eine robuste Basismaschine zu entwickeln, die neben einer soliden Grundausstattung auch sinnvolle Erweiterungsmöglichkeiten bietet, das war der Grundgedanke bei der Entwicklung der ProfiPress-Baureihe. Das gleichzeitig extrem günstige Preis-Leistungs-Verhältnis macht die Maschine vor allem bei kleineren Handwerksbetrieben, wie z. B. Schlossereien beliebt. Vier verschiedene Spezifikationen der ProfiPress hat EHT jetzt im Programm: Die Maschinen sind zwischen 2,5 und 4 Meter breit und verfügen über eine Presskraft von 85 bis 230 Tonnen.

 

Neben der Einführung der ProfiPress hat EHT auch durchaus weiteren Grund zur Freude: Erst vor wenigen Wochen lieferten die Teninger eine 10 Meter lange und mit 2000 Tonnen Presskraft ausgestattete Gesenkbiegemaschine an den Heidenheimer Voith-Konzern – einer der größten Einzelaufträge in der Historie von EHT.

 

Und die ist durchaus ansehnlich: Als eines der ältesten Unternehmen Deutschlands reichen die Wurzeln des Maschinenherstellers bis ins Jahr 1771 zurück. Heute agiert EHT weltweit und beliefert Blechbearbeiter mit hochpräzisen und innovativen Werkzeugmaschinen made in Germany. EHT beschäftigt in Teningen rund 150 Mitarbeiter und erlöst einen Umsatz von zuletzt 36 Millionen Euro.

 

Gesamten Bericht als PDF-Dokument anzeigen >

Wie werden TRUMPF Biegewerkzeuge hergestellt? Was passiert nach dem Eingang der Bestellung?

Wir verraten es Ihnen.

Wir suchen Sie!

Kaufmännischer Vertriebsinnendienst (w/m)

Softwareentwickler Steuerungs- / Regelungstechnik (m/w)

CNC-Fräser (w/m)

Jetzt bewerben für einen Ausbildungsstart 2019

EHT ist jetzt TRUMPF

Ditzinger Maschinenbauer übernimmt eines der ältesten Unternehmen Deutschlands - Ergänzung des TRUMPF Maschinenportfolios. Mehr

MESSETERMINE