EHT gehört jetzt zu TRUMPF


Ditzinger Maschinenbauer übernimmt eines der ältesten Unternehmen Deutschlands – Ergänzung des TRUMPF Maschinenportfolios

 

Ditzingen, 04. Februar 2015 – TRUMPF hat eines der ältesten Unternehmen Deutschlands, die EHT Werkzeugmaschinen GmbH in Teningen im Breisgau übernommen. Bereits im Dezember 2014 wurden die Verträge für die 100-prozentige Übernahme des Sondermaschinenherstellers unterzeichnet. Ende Januar haben auch die Kartellbehörden grünes Licht gegeben. 

Die 1771 gegründeten Eisen- und Hammerwerke Teningen (EHT) stellen Gesenkbiegemaschinen und Tafelscheren her. Besondere Kompetenz hat EHT bei Maschinen für Sonderanwendungen. „Die Produkte von EHT erweitern das TRUMPF Portfolio auf hervorragende Art und Weise“, so Dr. Mathias Kammüller, Mitglied der TRUMPF Gruppengeschäftsführung und Vorsitzender des Geschäftsbereichs Werkzeugmaschinen. „Zudem passt das traditionsreiche Unternehmen auch von seiner Kultur und langfristigen Orientierung her gut zu TRUMPF, so dass wir uns auf eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft freuen.“

Die EHT Werkzeugmaschinen GmbH hat 130 Mitarbeiter und erzielte 2014 einen Umsatz von rund 27 Millionen Euro. Das Unternehmen war bisher im Besitz der Familie Theisen.

Zu dieser Presse-Information stehen passende digitale Bilder in druckfähiger Auflösung bereit. Diese dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe „Foto: TRUMPF". Grafische Veränderungen – außer zum Freistellen des Hauptmotivs – sind nicht gestattet. 

 

Gesamten Bericht als PDF-Dokument anzeigen >

TRUMPF auf der Blechexpo

07.-10. November 2017

Halle 1, Stand 1407

Sachbearbeiter Disposition (w/m) in Teilzeit

Praxissemester im Bereich Fertigungsplanung

Jetzt bewerben für einen Ausbildungsstart 2018!

EHT ist jetzt TRUMPF

Ditzinger Maschinenbauer übernimmt eines der ältesten Unternehmen Deutschlands - Ergänzung des TRUMPF Maschinenportfolios. Mehr

MESSETERMINE